Kurse und Unterricht

 

Ich biete mehrere Kurse von Bodenarbeit bis Reiten an. Die Inhalte können aber auch in Einzelstunden vermittelt werden.

 

Eine Einzelstunde kostet 35,- Euro (60 min.)


Es besteht die Möglichkeit für 300,- Euro eine Zehnerkarte zu erwerben.
Sie erhalten dann ein Kärtchen, an dem bei jedem Unterricht pro halbe Stunde ein Marker abgeknipst wird. So behält jeder den besten Überblick über die noch verbleibenden Stunden.

 

Ab einer Entfernung von 20 km berechne ich eine zusätzliche Anfahrtsgebühr.

 

 


Bodenarbeitskurs Teil 1

 

Hier werden die Grundlagen der Kommunikation mit dem Pferd und der Dominanz gegenüber dem Pferd gelegt.
Der Reiter lernt in systematisch aufeinander folgenden Übungen, sich dem Pferd verständlich zu machen und Schritt für Schritt die Dominanz auszubauen ohne das Pferd zu verängstigen. Dadurch gewinnt man das Vertrauen des Pferdes.
Nachdem einige Basisübungen erlernt wurden und wir die Aufmerksamkeit des Pferdes erlangt haben, arbeiten wir an der Kontrolle von Vor- und Hinterhand und dem Longieren. Dazu kommt eine besondere Führarbeit, die uns den alltäglichen Umgang mit dem Pferd deutlich erleichtern wird.
Mit dieser Arbeit wollen wir erreichen, alle 6 Bewegungsrichtungen (Vorwärts, rückwärts, rechts, links, hoch und runter) des Pferdes zu kontrollieren.
Wichtig ist es, dass das Pferd gerne mitarbeitet und im Verlauf der Arbeit sensibler und leichter zu  führen sein wird.

 


Bodenarbeitskurs Teil 2

 

Die Möglichkeiten der Kommunikation und die Dominanz werden weiter ausgebaut und dadurch das Verhältnis zum Pferd deutlich verbessert.
Die Führarbeit wird erweitert und mit neuen Übungen abwechslungsreicher gestaltet. Das Longieren über eine größere Distanz und in allen Gangarten wird erarbeitet.
Wir vermitteln die Prinzipien der Desensibilisierung und arbeiten an verschiedenen Seitengängen und an ersten Bodenhindernissen (z.B. Stangen oder Reifen).
Besonderen Augenmerk legen wir auf das Verladetraining und zeigen es anhand eines teilnehmenden Pferdes. Wir erläutern alle wichtigen Punkte rund ums Verladen und den Transport des Pferdes.

 

Die beiden Basiskurse gehen über 2 Praxistage mit jeweils 5,5 Stunden und einen Theorieteil am Vorabend über ca. 3 Stunden. Die Kosten belaufen sich auf jeweils 175,- Euro für Teilnehmer mit Pferd, 100,- Euro für Reitbeteiligung und 60,- Euro für Zuschauer.

Für die Durchführung eines Kurses sind mindestens 4 Teilnehmer erforderlich. Um eine optimale Betreuung zu gewährleisten, sollten nicht mehr als 8 Teilnehmer mit Pferd und 3 Reitbeteiligungen gemeldet sein.

 

 

Nach der Basisarbeit können weitere Ausbildungswege gewählt werden.

 

Round-Pen Arbeit

 

Im Round Pen wird an der freien Kontrolle des Pferdes über eine grosse Distanz gearbeitet. Das Pferd lernt allein auf Körpersignale zu reagieren. Letzte Dominanzfragen werden geklärt und die bereits erlernten Übungen aus den Basiskursen werden "offline" erarbeitet.

Für diese Arbeit benötigen wir einen stabil eingezäunten Round Pen von idealerweise 18 m Durchmesser. Die Einzäunung sollte aus Metall oder Holz sein und 1,60 m hoch. Elektro-Bänder sind absolut nicht geeignet!!!

 

GHP-Training

 

Vorbereitung auf die Gelassenheitsprüfungen und Stresstraining für Mensch und Pferd.

 

Remontenausbildung

 

Ein besonderes Anliegen von mir ist die Vorbereitung des jungen Pferdes auf das Reiten. Dazu gehören das Gewöhnen an Sattel und Trense und das Reitergewicht. Hier werden leider so viele Fehler gemacht und dem jungen Pferd schon vor seinem eigentlichen Start als Reitpferd der Spass daran genommen.

Durch eine bestimmte Longiertechnik und entsprechende Bodenarbeit wird das Pferd muskulär auf seine Aufgabe als Reitpferd vorbereitet, bevor der Reiter in den Sattel steigt.

Mein Ziel ist es, dass das junge Pferd lernt, frei und unangebunden gesattelt und getrenst zu werden und den Reiter aufsitzen lässt. Es lernt, weich und willig dem Gebiss nachzugeben und die Grundbegriffe der Kommunikation vom Sattel aus zu verstehen.

 

Korrektur und Hilfe bei Verhaltensproblemen

 

Wenn in der Zusammenarbeit mit dem Pferd Probleme auftreten, versuche ich mit dem Besitzer die Ursachen des Verhaltens zu erkennen und entsprechende Lösungswege zu finden.

 

 

 

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden