Ich wurde 1971 geboren und habe mit 10 Jahren angefangen zu reiten. Ich lernte in einem konventionellen Reitstall auf Schulpferden und durfte schon bald eine Reitbeteiligung an zwei Pferden übernehmen, mit denen ich auch an einigen Turnieren teilnehmen konnte.

1990 wechselte ich zum Westernreiten und 1995 arbeitete ich in einem Westernreitstall, um meine Kenntnisse weiter zu vertiefen.

 

Ab 1996 absolvierte ich ein Fernstudium an der ATN zur Tierpsychologin spezialisiert auf Pferde.

 

1997 machte ich an der Horseman-Academy die Ausbildung zur Pferdefachfrau und Trainerin.

 

Seit 2001 bin ich als Trainerin aktiv und helfe vielen Freizeitreitern bei der Ausbildung ihrer Pferde, was mir sehr viel Freude bereitet.

2012 und 2013 legte ich die Prüfungen zu den Wanderreitabzeichen I und II ab sowie zum Berittführer und Wanderreitführer.

 

Immer versuche ich, meine Arbeitsweise weiter zu verbessern und auf die persönlichen Ziele meiner Kunden individuell einzugehen.

Reiterlich möchte ich ein "Pferd für alle Fälle" ausbilden und lege sehr viel Wert auf eine gründliche Gymnastizierung vom Boden wie aus dem Sattel.

 

Meine Pferde:

 

Sam:

1994 kaufte ich Sam. Er war damals 4 Jahre alt und gerade angeritten. Mit und Dank ihm lernte ich viel und er begleitete mich auch während meiner Ausbildung zur Trainerin. Wir hatten eine tolle Zeit mit vielen Erfolgen, die ich nicht an Pokalen und Turniersiegen fest mache, sondern an wunderschönen Wanderritten und unzähligen Aha-Erlebnissen in der Pferdeausbildung. Aufgrund einer chronischen Lungenerkrankung war er leider nicht mehr so belastbar. Er verbringt seinen Lebensabend bei einer sehr guten Reiterkollegin und wurde in seinem hohen Alter noch problemlos eingefahren.

An dieser Stelle möchte ich Claudia für ihr unermüdliches Engagement danken! Besser hätte Sam es nicht treffen können und das hat er sich redlich verdient!

 

Justy:

1998 kaufte ich Justy als 1-jährige Stute. Von einem unscheinbaren einfarbigen Fuchs entwickelte sie sich zu einer großrahmigen und "bunten" Appaloosa-Stute. Sie wurde zu einem herausragendem Jungpferd. Leider musste ich im Laufe der reiterlichen Ausbildung feststellen, dass sie immer wieder leicht lahmte. Untersuchungen ergaben eine alte Trümmerfraktur des medialen Gleichbeines vorne links, die eine Karriere als Reitpferd unmöglich machte.

Justy ist heute von Beruf "Mama" und steht in der Nähe von Berlin.

 

Leo:

Leo kam 2004 als 2-jähriger zu mir. Da ich damals den Tinker einer guten Freundin als Reitpferd zur Verfügung hatte, konnte ich ihm eine ideale Jungpferdeausbildung bieten. Er lief auf vielen Ausritten als Handpferd mit und lernte dadurch schon nahezu alle Herausforderungen kennen, die einem Geländepferd begegnen können.

Die Früchte dieser Arbeit darf ich heute ernten. Er ist ein fein zu reitendes Pferd geworden. Super zuverlässig im Gelände und es macht einfach nur Spaß mit ihm!

 

Carlos:

Im November 2014 entschied ich mich, mir noch mal ein junges Pferd zu kaufen. Carlos ist ein Andalusiermix und 2011 geboren. Er ist sehr sensibel und leider auch etwas skeptisch dem Menschen gegenüber. Durch meine Arbeit möchte ich ihm das Vertrauen in den Menschen zurück geben. Ich habe mich für die Reitausbildung nach akademischen Grundsätzen entschieden und freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit ihm.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden